Der Eiskanal


Trainingsstrecken in allen Schwierigkeitsgraden

Die Außenstelle Augsburg ist integriert in den Bundesstützpunkt für Kanuslalom. Die Anlage liegt im Naherholungsgebiet Kuhsee und ist in ihrer Art einzigartig in der Welt, weil sie mehrere Trainingsstrecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgraden besitzt. Sie wurde für die Olympischen Spiele 1972 geplant und gebaut, auf ihr fanden die ersten olympischen Kanuslalom-Wettkämpfe statt. Trotz ihres Alters von über 40 Jahren ist die Anlage nach wie vor in einem Top-Zustand und erfüllt alle internationalen Ansprüche.

Neubau des Leistungszentrum im Jahr 2012

Im Jahr 2011/12 investierten der Bund, der Freistaat und die Stadt Augsburg rund 6 Millionen Euro in die Sanierung des in die Jahre gekommenen Leistungszentrum. Es ist ein dem alten Bundesleistungszentrum architektonisch sehr verwandter Neubau entstanden, der allen sportfachlichen Anforderungen der Nutzer gerecht wird. Die Unterkunftsbereiche und die Zahl der Bootslagerplätze konnten deutlich erhöht werden. Zusätzliche Büros für die Trainer des Deutschen- und Bayerischen Kanu Verbandes, sowie für die Trainingswissenschaft und die Physiotherapie des Olympiastützpunktes Bayern wurden geschaffen. Auch für andere Sportarten bietet sich das Kanuleistungszentrum insbesondere im Bereich des Athletiktrainings besonders in zentralen Maßnahmen ideal an.

Konzentration der Leistungsträger

Der Deutsche Kanu-Verband führt mit Unterstützung des Olympiastützpunktes alle zentralen Leistungstests auf zwei speziellen Teststrecken sowie viele zentralen Maßnahmen in Augsburg durch. Die Soldaten der Sportfördergruppe München und der Sportförderung der Bayerischen Polizei werden zum Training nach Augsburg "abkommandiert". Der Deutsche Kanuverband  hat in den letzten Jahren konsequent seine Konzeption „Konzentration der Leistungsträger in Augsburg“ fortgesetzt.    

Natürliche Wildwasserstrecke im Oetztal

Mit der Inbetriebnahme der Slalomstrecke auf der Oetz in Tirol konnte die Palette noch um eine natürliche Wildwasserstrecke erweitert werden.

Mehr